Schwerpunkte

Einzelgespräche

ca. 1800 pro Jahr (20-90 Minuten)


Gesprächsansuchen können gemäß § 85 StVG von jedem/r Gefangenen an eine/n gewünschte/n Seelsorger/in gerichtet werden

Die Angebote sind an alle gemeldeten evangelischen Gefangenen in Wien gerichtet, aber auch an Haftentlassene, Angehörige, JustizwachebeamtInnen und Bedienstete der Justizanstalten

Gottesdienste

Wöchentlich in der Justizanstalt Wien-Josefstadt in zwei Gruppen:                                                                   
Donnerstag, jeweils 7.30 Uhr und 13.00 Uhr (mit Lesung in verschiedenen Sprachen, Gebeten, Musik und Stille)

Zu besonderen Festen (Ostern, Weihnachten, Reformationstag) auch in den anderen Justizanstalten,
teilweise in ökumenischer Zusammenarbeit















Katholische Kapelle der JA Wien-Simmering

Angehörigenbetreuung

Aussprache in geschütztem Rahmen nach individueller Vereinbarung (telefonisch oder per e-mail)

Regelmäßige Treffen mit anderen Betroffenen (Nähere Information auf Anfrage)

Projektanstoß und gemeinsame Verantwortung mit dem Sozialen Dienst für
regelmäßige "Vater-Kind-Begegnungen" in der JA Wien-Simmering

Tipps für Eltern mit Kindern

Bildungsarbeit

Vielfache Tätigkeiten im öffentlichen Raum:
Evangelische Akademie Wien Plattform Strafrechtsethik, siehe "Zum Nachschlagen"),
Pfarrgemeinden, Religions- und Ethikunterricht an Schulen, "Friedenstag",

Predigten, Vorträge und Seminare zu Themen des Strafvollzug, Schuld und Vergebung, Restorative Justice, Opferbegleitung, ...

Lehrtätigkeit an der Strafvollzugsakademie (STAK):
Ausbildung der Justizwache (E2b: Berufsethik, Seelsorge)
Fortbildung für Seelsorger*innen (Gesprächsführung, Rituale, interreligiöse Kompetenz) und Bedienstete (Welt des Strafvollzugs)